Gesetze in den USA: Wer einen Urlaub –Reise nach Nordamerika unternimmt, wird häufig von den bizarren Gesetzen in den USA oder auch Kanada überrascht. So hat die USA eigentlich für jegliche Kleinigkeit ein Gesetz entworfen und nicht umsonst ist die USA dafür bekannt, dass hier jeder jeden verklagt. So wird schnell auch einmal die Fastfood Kette wegen einem zu heißen Kaffee oder der Nachtclub, wegen zwei verlorener Zähne aufgrund eines Sturzes, verklagt. Wer in den USA jemanden wegen einer Nichtigkeit haftbar machen möchte, kann trotzdem von guten Chancen für einen Sieg ausgehen. Gewinnt er, werden in den USA horrende Summen Entschädigungsgeld auf den Tisch gelegt, so dass sich das Risiko einer abgelehnten Anklage trotzdem durchaus rentieren kann.

Fragliche Gesetze in den USA und in Kanada

Die unzähligen lustigen und sicherlich auch fraglichen Gesetze in den USA und in Kanada können gar nicht alle aufgezählt werden, so dass es sich anbietet, nur einmal einen kleinen Ausschnitt zu präsentieren. Da in den USA jeder Bundesstaat große Freiheiten in der Gesetzgebung hat, existieren in jedem Bundesland auch andere makabere Gesetze Viele dieser bizarren Gesetze beziehen sich auch auf die Beziehungen von Mann und Frau. So darf der Mann in Alabama die Frau nur mit einem Stock prügeln, dessen Durchmesser nicht größer als der ihres Daumens ist. In West Virginia dürfen dafür Frauen nur in der Anwesenheit eines dritten von einem Arzt betäubt werden und in Pennsylvania darf die Frau nur mit einer schriftlichen Erlaubnis des Ehemannes Alkohol kaufen. Auch der Geschlechtsverkehr spielt in vielen der bizarren Gesetze in den USA eine Rolle. So ist in Alexandria in Minnesota Sex verboten, sollte einer der Ehepartner Mundgeruch haben und in Hastings, Nebraska, ist Sex unter Eheleuten sogar nur mit dem Tragen eins Nachthemdes erlaubt. Doch auch amüsante Verkehrsregelungen erheitern häufig umherreisende Touristen. So verbietet San Francisco den Autobesitzern streng, das eigene Auto mit gebrauchter Unterwäsche zu putzen oder in Alabama ist das Tragen einer Augenbinde als Autofahrer verboten. Kanada geht sogar soweit ein Verbot gegen das Verlassen des Flugzeuges während eines Fluges auszusprechen. Da fragt man sich doch, ob in einer Notfallsituation die Polizisten auf die Überlebenden mit Strafzetteln warten.

Auch Kanada hat in Sachen Gesetzgebung einiges zu bieten. So wird eine Kollision auf dem Wasser zweier Boote durch die Festlegung eines Gesetzes vermieden, das besagt, dass zwei Schiffe auf dem gleichen Gewässer zur gleichen Zeit nicht dieselbe Position haben können. Erscheint logisch. Doch es gibt weitere Gesetze auf die während einer Reise geachtet werden sollte. So stehen Strafen auf das zu schnelle Fahren durch Jasper Gates. Denn hier zahlt der, der schneller als ein Pferd oder eine Kutsche ist. Möchte das Pärchen in Edmonton abends in der Bar noch ein Bier trinken gehen, stellt sich das nächste Problem. Denn hier ist es Männern untersagt, gemeinsam mit einer Frau in einer Bar ein Bier zu trinken. Auch die Bezahlung könnte erheiternd werden. Ist der Artikel teurer als 50 Cent, ist es untersagt, ausschließlich in Pennies zu bezahlen. Wer sich überlegt, lieber den Winterurlaub in Kanada mit der Familie zu verbringen, sollte Vorsicht walten lassen. Wer z.B. in Calgary Schneebälle werfen möchte, ist dazu angehalten, vorher den Bürgermeister um eine Erlaubnis zu fragen.

Im prüden Nordamerika sollten Sie zudem darauf achten nicht zu freizügig zu sein. So verbietet Kentucky es einer Frau, die zwischen 90 und 200 Pfund wiegt, im Badeanzug auf die Straße zu gehen, es sei denn sie wird von mindestens zwei Polizisten begleitet und führt einen Knüppel mit sich – oder die Frau ist ein weibliches Pferd. Kanada dagegen verbietet es in Winnipeg nackt durch die eigenen vier Wände zu laufen. Also immer schön darauf achten, dass Vorhänge und Rolladen zu gezogen sind.

Amerika das Land der ,,unbegrenzten Möglichkeiten” erfüllt dieses Sprichtwort auch für seine Gesetze. Fast nichts ist nicht gesetzlich geregelt und wer seinen verhassten Nachbarn verklagen möchte, findet in der Regel immer einen Weg. Wobei natürlich fraglich ist, in wie weit wirklich alle existierenden Gesetze eingehalten oder auch bestraft werden.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.